‹ Back

Word of the week: Panne, die

Wortart: Substantiv, feminin Bedeutung: a )Störung, technischer Schaden, der eine plötzliche Unterbrechung eines Vorgangs, Ablaufs verursacht b) Fehler; durch gedankenloses oder unvorsichtiges Handeln verursachtes Missgeschick Beispiel: unser Wagen hatte eine Panne und wir konnten nicht weiter fahren 🙁

Word of the week: Platzhirsch, der

Platzhirsch, der Wortart: Substantiv, maskulin Bedeutung: 1. stärkster Hirsch, der sich im Kampf gegen Nebenbuhler auf dem Brunftplatz behauptet und das Rudel führt 2. übertragbar auf Menschen, Situation und Dinge Beispiel: Coca Cola ist der Platzhirsch unter den Limonaden.

Word of the week: Schwarm, der

Schwarm, der Wortart: Substantiv, maskulin Bedeutung: 1. größere Anzahl sich [ungeordnet,] durcheinanderwimmelnd zusammen fortbewegender gleichartiger Tiere, Menschen 2. jemand, der schwärmerisch verehrt wird Beispiel: 1. ein Schwarm Bienen, ein Schwarm von Reportern 2. ein Popstar, den ich sehr gut finde, vielleicht etwas verliebt bin

Word of the week: Nutznießer, der

Nutznießer, der Wortart: Substantiv, maskulin Bedeutung: jemand, der den Nutzen von etwas hat, einen Vorteil aus etwas zieht, was ein anderer erarbeitet o. Ä. hat Beispiel: Bei der Präsentation machen nur ein paar Leute die Arbeit und der Rest bekommt eine gute Note, ohne, etwas getan zu haben. Das sind dann Nutznießer.

Word of the week: Rampensau, die

Rampensau, die Wortart: Substantiv, feminin Gebrauch: salopp Bedeutung: leidenschaftlicher Bühnenkünstler jemand, der, im Mittelpunkt stehend und andere in den Hintergrund drängend, in der Lage ist, durch seine Leidenschaftlichkeit mitzureißen Beispiel: Meine Schwester ist auf jeder Party mit Ihren Witzen im Mittelpunkt, sie eine echte Rampensau.

Word of the week: Drückeberger, der / Drückebergerin, die

Drückeberger, der / Drückebergerin, die Wortart: Substantiv, maskulin / feminin Bedeutung: jemand, der sich einer als unangenehm empfundenen Verpflichtung aus Feigheit, Bequemlichkeit o. Ä. entzieht Beispiel: Das Kind soll den Müll runterbringen, geht aber mit seinen Freunden spielen und “drückt sich” davor, die Aufgabe zu erledigen.

Word of the week: Schwarzfahrer, der / Schwarzfahrerin, die

Schwarzfahrer, der / Schwarzfahrerin, die Wortart: Substantiv, maskulin / feminin Bedeutung: eine Person, die ohne Ticket Bus oder Bahn fährt (schwarz fahren) Beispiel: Ich habe gestern kein Ticket gekauft und wurde erwischt, jetzt muss ich 60 € zahlen. Dazu, ein wunderbarer Kurzfilm…

AHA!

Schlauer in vier Minuten!! Sehr interessant. // Smarter in four minutes. Very interesting!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close