‹ Back

Word of the week: Fisimatenten, die

Wortart: Pluralwort Bedeutung: etwas, was unnötigerweise etwas anderes behindert, verzögert; Umstände; Sperenzchen, Ausflüchte Beispiele: Das sind alles nur Fisimatenten. Du solltest dich nicht so viele Sorgen machen. Jetzt nehme ich das Foto, bitte keine Fisimatenten!

Can learning German really be fun?

You might have had a good time learning a language, or quite the opposite. Regardless of whether you enjoy the process or not, one thing is certain: learning languages it’s never really that easy.  There are numerous people out there promising to share the secret of how to easily learn languages and become a polyglot. … Continued

Word of the week: Mätzchen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum Bedeutung: 1. Unsinn2. törichte, nicht ernst zu nehmende Handlung, mit der man Eindruck zu machen, eine bestimmte Wirkung zu erzielen sucht; Trick, Kniff Beispiele: Kinder, lasst die Mätzchen! Er hat solche Mätzchen nicht nötig.

Word of the week: Humbug, der

Wortart: Substantiv, Maskulin Bedeutung: 1. etwas, was sich bedeutsam gibt, aber nur Schwindel ist 2. unsinnige, törichte Äußerung oder Handlung Beispiele: Es wurde natürlich nicht ernst genommen und als Humbug abgetan. Er redet lauter Humbug.

Word of the week: Muskelkater, der

Wortart: Substantiv, Maskulin Bedeutung: durch kleine Risse im Muskelgewebe auftretende Schmerzen nach [ungewohnter] körperlicher Anstrengung Beispiele: Ich habe Muskelkater, als wäre ich eine Woche im Yoga retreat gewesen.

Corona Support #1 What if I can´t pay my rent?

Regardless, in what industry you work, if you are self-employed, employed or have five mini-job – you have to pay our rent. What if you can’t pay your rent? Fact is: If you rent a commercial unit, you can get a notice of cancelation after only one month. For private apartments, the landlord can send … Continued

Word of the day: Frau, die

Wortart: Substantiv, Feminin Bedeutung: 1. erwachsene Person weiblichen Geschlechts 2. Hausherrin, Dame Beispiele: Jede von uns Frauen wird schon abwertende Sätze zu ihrem Aussehen gehört haben. Aber wir sind alle schön!

Word of the week: jauchzen

Wortart: Verb Bedeutung: a) seiner Freude, Begeisterung durch Rufe, Schreie Ausdruck geben; laut jubeln b) jemandem jubelnd seine Freude, seinen Dank sagen Beispiel: Sie jauchzte über die sehr gute Nachricht. Sie war echt froh.

Word of the week: Schweinehund, der

Wortart: Substantiv, Maskulin Bedeutung: 1. Schimpfwort: abwertende Bezeichnung einer Person, vielfach mit der Konnotation, sie verhalte sich nicht regelgerecht 2. in Formulierungen wie „innerer Schweinehund“: einer Person innewohnender Antrieb, der diese Person dazu drängt, sich nicht richtig zu verhalten Beispiel: Den inneren Schweinehund überwindet man, wenn man etwas tut, was anstrengend ist. Jedes Mal wenn … Continued

Word of the Week: Trinkspruch, der

Wortart: Substantiv, Maskulin Bedeutung: bei festlichen Gelegenheiten, oft bei einem Festessen, gehaltene kleine Rede, vorgebrachter Spruch o. Ä., verbunden mit der Aufforderung, die Gläser zu erheben und gemeinsam zu trinken; Toast (2) Beispiel: Am Silvesterabend beim Abendessen hielt er einen wirklich schönen Toast auf seinen Verlobten.

Word of the week: Weih­nachts­lied, das

Wortart: Substantiv, Neutrum Bedeutung: Lied, das traditionsgemäß zur Weihnachtszeit gesungen wird (und dessen Text sich auf Weihnachten bezieht) Beispiel: -Was ist dein liebstes deutsches Weihnachtslied? -Natürlich, Stille Nacht Heilige Nacht

Word of the week: Adventskalender, der

Wortart: Substantiv, Maskulin Bedeutung: [für Kinder bestimmter] Kalender mit Bildern o. Ä. hinter 24 geschlossenen Fensterchen, von denen zwischen dem 1. und 24. Dezember täglich eines geöffnet wird Beispiel: Die Kinder lieben den Adventskalender, weil sie jeden Tag vor Weihnachten eine Überraschung bekommen.

Word of the week: Plätzchen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum Bedeutung: Süßware in kleiner, flacher, runder Form; Gebäck, Keks Beispiel: Zu Weihnachten werden traditionell in Deutschland Plätzchen gebacken. Meine Familie liebt diese Tradition.

Happy Nikolaus! Frohen Nikolaus!

Happy Nikolaus! It is a good day to tell you that this month all our clients’ donations will go to Zündfunke e. V. – check out what they do and like them as much as we do. Frohen Nikolaus! Heute ist ein guter Tag, euch mitzuteilen, dass die Kundenspenden im Dezember an den Zündfunke e. V. gehen. Guckt euch … Continued

Word of the week: Zungenbrecher, der

Wortart: Substantiv, Maskulin Bedeutung: etwas, was sehr schwer auszusprechen ist Beispiel: Dieser exotische Name ist ein wahrer Zungenbrecher. Das Wort Eichhörnchen ist ein Zungenbrecher für viele Menschen, die Deutsch lernen.

Word of the week: Sitzfleisch, das

Wortart: Substantiv, Neutrum Bedeutung: a) [mit geistiger Trägheit verbundene] Ausdauer bei einer sitzenden Tätigkeit b) Gesäß Beispiel: Er ist nur durch Sitzfleisch zu diesem Posten bei der Arbeit gekommen.

Word of the week: Panne, die

Wortart: Substantiv, feminin Bedeutung: a )Störung, technischer Schaden, der eine plötzliche Unterbrechung eines Vorgangs, Ablaufs verursacht b) Fehler; durch gedankenloses oder unvorsichtiges Handeln verursachtes Missgeschick Beispiel: unser Wagen hatte eine Panne und wir konnten nicht weiter fahren 🙁

Word of the week: jwd

jwd Wortart: Adverb Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft Bedeutung: jwd= janz (ganz) weit draußen, etwas ist sehr weit weg Beispiel: Mein Freund wohnt zwei Stunden von der Stadt entfernt. Das ist ja jwd! (janz weit draußen!).

Word of the week: Stümper

Stümper, der Wortart: Substantiv, männlich Gebrauch: abwertend Bedeutung: jemand, der sein Fach nicht beherrscht Beispiel: Hier waren Stümper am Werk. (keine Profis)

Word of the week: verkorksen

verkorksen Wortart: Verb Gebrauch:umgangssprachlich Bedeutung: 1. (durch sein Verhalten) bewirken, dass etwas ärgerlich und unbefriedigend ausgeht 2. etwas so ungeschickt ausführen, dass es nicht richtig zu gebrauchen ist Beispiel: zu 1) er hat uns mit seiner schlechten Laune den ganzen Abend verkorkst zu 2) der Schneider hat das Kostüm völlig verkorkst

Word of the week: trödeln

trödeln Wortart: Verb Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft Bedeutung: 1. etwas langsam machen 2. auf dem Flohmarkt Dinge verkaufen Beispiel: Ich habe heute im Bad getrödelt und bin zu spät zur Arbeit gekommen.

Word of the week: naschen

naschen Wortart: Verb Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft Bedeutung: 1. Süßigkeiten essen Beispiel: Vor dem Abendessen soll man besser nicht naschen.

Word of the week: taumeln

taumeln Wortart: Verb Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft Bedeutung: 1. instabiles Laufen nach Alkoholkonsum 2. ein Kind, das Laufen lernt, taumelt am Anfang Beispiel: Das Baby kann noch nicht so gut laufen, es taumelt noch.

Word of the week: Firlefanz

Firlefanz, der Wortart: Substantiv, männlich Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft Bedeutung: 1. überflüssiges, unnützes Zeug 2. Unsinn, Spinnerei Beispiel: Seine ganze Wohnung ist voll mit sehr viel Firlefanz.

Word of the week: knorke

knorke Wortart: Adjektiv Gebrauch: besonders berlinisch Bedeutung: Knorke ist ein Wort der Umgangssprache und bedeutet so viel wie „gut“, „ausgezeichnet“, „zufrieden“, ähnlich dem heutigen Gebrauch von cool. Beispiel: Ich finde das “Word of the Week” ganz knorke!

Word of the week: Molle

Molle, die Wortart: ℹSubstantiv, weiblich Gebrauch: berlinisch Bedeutung: 1. Glas Bier Beispiel: Nach der Arbeit trinken wir gerne eine Molle.

Word of the week: Spätzünder

Spätzünder, der Wortart: ℹSubstantiv, maskulin Gebrauch: umgangssprachlich scherzhaft Bedeutung: 1. jemand, der nicht so schnell begreift, Zusammenhänge erkennt 2. Spätentwickler Beispiel: Er hat erst mit 25 verstanden, wie er das Radio einschaltet. 🙂

Word of the week: altbacken

Wortart: ℹ Adjektiv Bedeutung: von Backwaren) nicht [mehr] frisch; trocken, hart (abwertend) altmodisch, überholt, veraltet Beispiel: altbackenes Brot; altbackene Vorstellungen, nicht mehr moderne Dinge

Word of the week: Alleinunterhalter

Alleinunterhalter, der Wortart: ℹ Substantiv, maskulin Bedeutung: Unterhaltungskünstler, der sein Programm allein bestreitet Beispiel:der Reiseführer machte den Alleinunterhalter, oder ein Comedian

Word of the week: Mumpitz

Mumpitz, der Wortart: Substantiv, maskulinGebrauch: umgangssprachlich abwertend Bedeutung: Unsinn, Blödsinn, Nonsens, den man nicht zu beachten braucht.

AHA!

Schlauer in vier Minuten!! Sehr interessant. // Smarter in four minutes. Very interesting!

How to Germany: Christmas in Germany

HoHoHo.
Yes, another year has passed and like or not, it’s Christmas coming up.
Like in most countries around the world, Germans also like to celebrate Christmas with their loved ones. Want to know a bit of tradition; here we go:

How to Germany: First steps in Germany

Welcome!
Maybe you have just arrived in Germany, maybe you have been living here a while now? If it is love, work or simply the fascination for the German language (the articles especially ☺) that brought you here – we are happy that you chose Germany as the place to be and stay. Let us give you some advice on your first steps in Germany.

How to Germany: Block the street for your moving van

You are moving? Great – Block the street for your moving van
So you have found the perfect new apartment and told all your friends to help on that particular day to carry all your stuff from A to B? Well, congratulations! In this blog, you can find some information to make the much easier. Block the street for your moving van and save your energy. 

How to Germany: visa application in Germany

Visa application in Germany
For many people the visa application in Germany is a nerve-wracking process. It doesn’t have to be like that. Let us sort out the most important things to consider before you start to stress out.

How to Germany: the German articles der, die, das

How to Germany: the German articles der, die, das
First of all, you are not alone learning all nouns in German and the article that goes along with the word- many people do and struggle. Not much of help – we know – but be assured, many students seem to lose their minds over it just like you! Therefore, we are hoping to provide some tips and tricks in order to learn the German articles more efficiently!

How to Germany: Pregnant in Germany

How to Germany: Pregnant in Germany
You are having a baby – congratulations! An exciting time lies ahead of you and all your attention will be needed to be there for the little one. Let us help you sort out some administrative things  you might need being pregnant in Germany (and before the baby is born)  – and make sure you have all the time for your baby.

How to Germany: Registering in your city

You have decided to move to Germany and live here – great! Make things official and don’t forget registering in your city

Why register and when?
People that want to stay and live in Germany need to register here. If you are only here for a (long) vacation – you don’t need to worry about it.

Registering in your city should be done as soon as possible – why? Because many things can be done when you have registered here – for example opening a bank account, getting health insurance, a phone contract and much more.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close